Schuhpflege Tipps

  1. Die einfachste Schuhpflege sind Schuhspanner aus Holz
  2. Gönnen sie ihren Schuhe eine Tragepause von wenigstens einem Tag.
  3. Vor dem Gebrauch von Schuhpflegemitteln das Leder auf Verträglichkeit prüfen.
  4. Schuhreiniger immer von sanft nach aggressiv verwenden. So sanft wie möglich, so aggressiv wie nötig.
  5. Schuhcreme und Schuhwachs sehr sparsam verwenden. Hier ist weniger mehr. Spart Geld, schont die Umwelt und macht die Schuhpflege einfacher.
  6. Glattleder braucht Schuhcreme und Schuhwachs.
  7. Gut gepflegte Glattlederschuhe brauchen kein Imprägnierspray.
  8. Raulederschuhe und Schuhe aus Textilien immer imprägnieren, auch im Sommer.
  9. Schuhe lieben Bürsten aus natürlichen Haaren. Wildschweinborsten für den Schmutz und Rosshaare für die Politur. Plastikbürsten haben nichts mit guter Schuhpflege gemeinsam.
  10. Durchnässte Schuhe fest mit Zeitungspapier ausstopfen, bei Bedarf wechseln, auf der Seite liegend trocknen lassen.
  11. Schuhe niemals an einer Hitzequelle trocknen, das Leder wird sonst hart und brüchig.
  12. Leichte Kratzer lassen sich mit Schuhwachs beseitigen, größere Kratzer mit Reparaturcreme.
  13. Farbloses Schuhwachs erzeugt bei dunklen Schuhen einen Grauschleier. Nehmen sie farbiges Schuhwachs.
  14. Ist keine passende Farbe zu finden, nehmen sie die nächsthellere Farbe. Die Schuhe werden dadurch nicht heller.
  15. Verwenden sie einen Schuhanzieher. Das Fersenleder wird es ihnen danken.